Naturheilverfahren


Ohne die Schulmedizin und ohne die Grundlagen der Chemie, Biochemie und Physiologie, ohne das Wissen um die menschliche Anatomie und die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschungen lassen sich viele Krankheiten weder vermeiden noch bekämpfen.

Dennoch lassen sich zusätzlich viele Befindlichkeitsstörungen und Krankheiten mit einer ganzheitlichen Therapie behandeln, in der nicht nur die Symptome bekämpft werden, sondern in der die Krankheit als Störung des harmonischen Gleichgewichts zwischen Körper und Seele begriffen wird. Der große Vorteil: Diese „sanften“ Behandlungsmethoden sind meistens frei von Nebenwirkungen. Der kleine Nachteil: Die Kosten werden nicht immer von den Krankenkassen übernommen. Fragen Sie uns einfach – wir beraten Sie gerne.

Wir bieten folgende naturheilkundliche Behandlungsverfahren und Programme, deren Einsatz immer von der individuellen Veranlagung und vom Beschwerdebild abhängig ist:

Abwehrsteigerung

Akupunktur

Ausleitende Verfahren (z. B. Aderlass, Amalgam- und Schwermetallausleitung, Baunscheidtieren, Schröpfbehandlung)

Basenumstellung

Darmsanierung

Eigenbluttherapie

Entgiftung

Heilkräuter (europäisch)

Homöopathie

Homöosiniatrie

Kneipp-Therapie

Mikrobiologische Therapie

Moxibustion

Neuraltherapie

Organotherapie

Orthomolekulare Medizin

–> zurück zu Behandlungsmethoden